Ich bin Florian Lochner, geboren 29.10.1997 und komme aus Ebenhausen/ Zell. Ich bin Sportstudent an der TUM und studiere Sportlehramt mit der Kombination Englisch. Ich klettere und bouldere seit ich 4 Jahre alt bin, mitgenommen von meinen Eltern. Im Moment liegt mein Focus sehr auf dem Bouldern.

Bouldern bedeutet für mich?

Bouldern bzw. auch Klettern war für mich schon immer ein Teil meines Lebens und wird es immer bleiben. Bouldern ist, meiner Meinung nach, das Beste was es gibt. 🙂

Warum bist du im Boulderwelt-Athletenteam?

Ich bin im Boulderweltteam, weil ich auf meiner Suche nach einer Trainingsgemeinschaft vor einigen Jahren, die Chance bekommen habe, in diesem motivierten Team mit zu trainieren. Nach einiger Zeit des gemeinsamen Trainings stellte sich heraus, dass auf gegenseitiger Basis alles passt. Und so landete ich im Bouderweltteam. Warum ich also dabei bin: Weil ich dank dieses Teams aus motivierten, starken, coolen Leuten ein tolles Training habe jede Woche und es mir einen riesen Spaß macht mit dem Team zu bouldern, sich zu schinden und andere Dinge zu erleben.

Was bringt dir das Training im Team?

Das Training im Team bringt mir in erstere Linie mein Boulderkönnen zu verbessern. Auf der einen Seite ist das Krafttraining und Bouldern, was mich immer mal wieder vor neue Herausforderungen stellt. Stark zu sein, heißt ja bekanntlich auch seine Schwächen zu bearbeiten.  Andererseits ist es die soziale Komponente, welche ich auch sehr schätze. Im Team zu trainieren, gegenseitig Tipps zu geben, ergibt bei uns eine Atmosphäre, in der ich sehr gerne trainiere. Gemeinsam verschiedensten Problemen gegenüber zu stehen, stachelt noch viel mehr zu Höchstleistungen an, als Alleine.

Dein Vorbild im Klettersport?

Mein Vorbild im Klettersport ist in vielerlei Hinsicht Sean McColl. Seine Motivation und Begeisterung für neues finde ich inspirierend. Wenn auch im Moment nicht, stachelt mich seine Vielseitigkeit an, selbst sowohl zu Bouldern als auch zu Klettern. Seine Trainingsvideos sind immer wieder Anreiz neu Dinge auszuprobieren.

Dein größtes Ziel beim Bouldern oder Klettern?

Ich möchte mit dem Bouldern und Klettern verbunden, verschiedenste Teile der Welt bereisen und die dortigen Gebiete sehen. Außerdem Projekte abschließen und neue Schwierigkeitsgrade erkunden, sowohl beim Bouldern als auch beim Klettern.

Wie würdest du deinen Kletterstil bezeichnen?

Mein Kletterstil ist dynamisch, der Größe bedingt, und kraftvoll. In letzter Zeit ist meine Technik zudem noch besser geworden, womit mir nicht nur Überhang mit Leisten sondern auch Sloper und sogar Platten mittlerweile noch mehr Spaß machen . 🙂

Boulderwelt Athletenteam Mitglied Flo Lochner stellt sich vor

Boulderwelt Athletenteam Mitglied Flo Lochner stellt sich vor

Blogbeiträge

Flo Lochner aus unserem Athletenteam berichtet von Prinzessin Lillifee, Teamgeist, Motiation, Spaß und einem spannenden Finale beim 6. Nürnberger Bouldercup im E4.

Acht Podiumsplätze für das Boulderwelt Athletenteam bei der letzten Runde der Soulmoves Süd 10. Jeder einzelne Platz wird von unverkennbarem Boulderwelt Athletenteam Jubeln begleitet, super Teamstimmung!!